Landwirtschaft

Kaffee aus Costa Rica

Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen

Die costa-ricanische Kaffeekooperative ASOPROAAA konzentriert sich auf die Produktion von «Microlot»-Kaffee. Durch die Fokussierung auf sehr hochwertigen Kaffee erzielen die Bauern, die mit ASOPROAAA zusammenarbeiten, höhere und stabilere Einnahmen.

Cost Rica coffeeMit einem jährlichen Volumen von 1,5 Millionen Säcken ist Costa Rica weltweit führend in der Produktion von besonders hochwertigem Kaffee.* 

Das erstmals im späten 18. Jahrhundert im fruchtbaren Zentraltal des Landes angepflanzte Agrarprodukt wird heute von mehr als 78‘000 Produzenten auf fast 100‘000 Hektar Land angebaut. Damit bildet der Kaffee das Rückgrat der ländlichen Gemeinschaft.

Mit Unterstützung günstiger gesetzlicher und institutioneller Rahmenbedingungen sowie inklusiver Produzentenorganisationen hat sich das Land gemessen an der Qualität und Produktivität zu einer der weltweit führenden kaffeeerzeugenden Nationen entwickelt. Die Ernteerträge und die von den costa-ricanischen Kaffeebauern erzielten Qualitätsprämien gehören zu den höchsten der Branche.

Ernteerträge und Qualitätsprämien im Vergleich: ausgewählte Produzent

Costa Rica Graphic DE

Costa-ricanische Kaffeebauern erzielen mit hochwertigem Kaffee höhere Ernteerträge.

Source
Food and Agriculture Organization; Twin Trading; responsAbility Research

Im Schnitt produziert ein costa-ricanischer Kaffeebauer drei Mal so viel Kaffee pro Hektar wie ein durchschnittlicher mexikanischer Kaffeebauer und erhält mehr als das Doppelte der Qualitätsprämie.

Dennoch sehen sich viele costa-ricanischen Kleinbauern mit einer Reihe von Hürden konfrontiert, die ihr Wachstum und ihre Einnahmen begrenzen.

Dazu gehören Finanzierungsprobleme, fehlender Marktzugang und eine schlechte Verhandlungsposition. Außerdem sind costa-ricanische Kleinbauern – wie alle Kaffeebauern – den Preisschwankungen am weltweiten Kaffeemarkt ausgesetzt.

Hürden überwinden

Diese Kombination von Faktoren macht selbst eine mittelfristige Planung schwierig und führt zu niedrigen, kaum vorhersehbaren Einkünften. Kleinbauern können diese Schwierigkeiten überwinden, wenn sie sich demokratischen Organisationen anschliessen, die ihnen Zugang zu höheren und stabileren Einnahmen bieten.

rA CoffeeStudy EN

Die vollständige Fallstudie Costa Rica: Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen ist als PDF in einer englischen, französischen, deutschen und spanischen Sprachversion verfügbar.

Die vollständige Fallstudie Costa Rica: Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen ist als PDF in einer englischen, französischen, deutschen und spanischen Sprachversion verfügbar.

Die vollständige Fallstudie Costa Rica: Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen ist als PDF in einer englischen, französischen, deutschen und spanischen Sprachversion verfügbar.

Die vollständige Fallstudie Costa Rica: Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen ist als PDF in einer englischen, französischen, deutschen und spanischen Sprachversion verfügbar.

Die Asociación de Productores Agropecuarios de las Comunidades de Acosta y Aserrí (ASOPROAAA) – seit 2011 ein Investitionsnehmer von responsAbility – ist eine solche Organisation.

Mehrere lokale Familien gründeten ASOPROAAA 1998 zur Unterstützung des Wiederaufbaus nach einem der verheerendsten je gemessenen Wirbelstürme.

Heute hat ASOPROAAA 1‘271 Mitglieder – darunter 217 Kaffeebauern – und ist in ganz Costa Rica für die hohe Qualität ihres Exportkaffees bekannt.

Costa Rica coffee 02

Das Kaffeeanbaugebiet Acosta ist die Heimatregion von ASOPROAAA

Hochwertiger Microlot-Kaffee

Was ASOPROAAA von anderen Produzentenorganisationen unterscheidet, ist der ausschliessliche Anbau von Microlot-Kaffee.

Die Microlot-Produktion (d.h. die Produktion auf exklusiven kleinen Flächen) ist teurer, da die eingesetzten Produktionsmittel hochwertiger sind und der Prozess arbeitsintensiver ist.

Die höheren Preise, die so erzielbar sind, machen die höheren Kosten aber mehr als wett und stärken das Selbstwertgefühl der Bauern sowie ihren Stolz auf ihre Arbeit.

Auszeichnung mit dem «Cup of Excellence»

Costa Rica coffee 04Nachdem die Kooperative jahrelang dafür gekämpft hatte, dass der Kaffee aus den Provinzen Acosta und Aserrí Anerkennung als einer der besten von Costa Rica findet, wurde ASOPROAAA 2007 schliesslich mit dem «Cup of Excellence» ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung markierte auch für die anderen Kaffeebauern unter den Mitgliedern von ASOPROAAA einen Wendepunkt. In der Folge konnten sie einen Teil ihrer Anbauflächen für die Produktion von Microlot-Kaffee reservieren, in der Gewissheit, höhere Preise für ihre Ernte zu erhalten.

ASOPROAAA-Mitglied Carlos Enrique Monge Fallas ist sichtbar stolz auf die Früchte seiner Arbeit. Das Microlot, das 2007 den Cup of Excellence gewann, wurde hier kultiviert.

Die Auszeichnung eröffnete ASOPROAAA neue Möglichkeiten – letztlich waren es aber die Werte und die Arbeitsethik der Organisation, die sie zum Erfolg brachten.

Nach 2007 setzte sich ASOPROAAA voll dafür ein, die Microlot-Kaffeeproduktion ihrer Mitglieder zu unterstützen, da sie überzeugt war, dass diese sich so ein höheres, stabileres Einkommensniveau sichern könnten. 2014 produzierte ASOPROAAA 60 Microlots, verteilt über 55 Produzenten.

Costa Rica coffee 05

Frauen finden Arbeit in den Röstbetrieben von ASOPROAAA

Interessieren Sie sich für Anlagemöglichkeiten in der Landwirtschaft?

Erntevorfinanzierung

Luis Fernando PradoAls responsAbility begann, mit ASOPROAAA zusammenzuarbeiten, stand die Kooperative durch einen drastischen Preiseinbruch auf dem globalen Kaffeemarkt und Umwälzungen im Management unter massivem Druck.

Als lokale Kreditgeber nicht in der Lage waren, ASOPROAAA die benötigten Betriebsmittelfinanzierungen bereitzustellen, sprang responsAbility ein.

Mithilfe der Finanzierung durch ein von responsAbility verwaltetes Anlagevehikel konnte ASOPROAAA ihren Mitgliedern ihre Kaffeeernte abkaufen, ihnen die gebotenen Prämien zahlen und so die eigenen Exportaufträge erfüllen.

Ohne die Finanzierung hätte diese Krise die Beziehung zwischen ASOPROAAA und den Produzenten und internationalen Abnehmern gefährdet – und damit die wirtschaftliche Zukunft der Organisation.

Looking for debt financing or equity capital?

Ausbau der Verarbeitungskapazitäten

Obwohl die Organisation immer noch hauptsächlich grünen Kaffee exportiert, haben Investitionen in neue Röstmaschinen in den letzten zwei Jahren zu einem deutlichen Anstieg der betrieblichen Einnahmen geführt. Mit der Ausweitung des lokalen Vertriebs dürfte der Umsatzanteil von Röstkaffee weiter zunehmen.

Costa Rica coffee 07

ASOPROAAA will seine Verarbeitungskapazitäten ausbauen

rA CoffeeStudy EN

Lesen Sie die vollständige Fallstudie zu Costa Rica: Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen. Sie ist als PDF in einer englischen, französischen, deutschen und spanischen Sprachversion verfügbar.

Lesen Sie die vollständige Fallstudie zu Costa Rica: Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen. Sie ist als PDF in einer englischen, französischen, deutschen und spanischen Sprachversion verfügbar.

Lesen Sie die vollständige Fallstudie zu Costa Rica: Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen. Sie ist als PDF in einer englischen, französischen, deutschen und spanischen Sprachversion verfügbar.

Lesen Sie die vollständige Fallstudie zu Costa Rica: Warum Kleinbauern auf Qualitätskaffee setzen. Sie ist als PDF in einer englischen, französischen, deutschen und spanischen Sprachversion verfügbar.

*Quelle aller hier genannten Informationen ist responsAbility Investments AG, sofern nicht anders angegeben.

ASOPROAAA: Committed to producing superior quality coffee in Costa Rica