Finanz

Mikro- und KMU-Finanz: Risiko und Ertrag

Mit Fakten gegen das Datenmanko

Dank umfangreichem Datenmaterial aus 14 Jahren Investitionstätigkeit präsentiert responsAbility zum ersten Mal ein Rating für das Mikro- und KMU-Finanzportfolio.

Mikro- und KMU-Finanzinvestitionen behaupten sich oft nur mit Mühe gegen die Wahrnehmung, dass Entwicklungsinvestitionen riskanter seien als traditionelle Investitionen. Diese Ansicht beruht zum Teil auf einem Daten- und Wissensdefizit.


MEHR LÄNDERBONITÄTSEINSTUFUNGEN

In der Vergangenheit hatten viele Hauptmärkte im Bereich der MKMU-Finanzierung keine Bonitätseinstufung von Länderkrediten durch die drei grossen Ratingagenturen. Dies hat sich geändert:

 

Mehr verfügbare Daten: Heute besitzen die meisten MKMU-Märkte eine Bonitätseinstufung.

 

Innerhalb der letzten zehn Jahre stieg die Rating-Abdeckung bei der Bonitätseinstufung für Mikro- und KMU-Finanzmärkte von 41 auf 61 Länder. Insgesamt 39 Länder verfügen über ein „Investment Grade“, also eine einwandfreie Bonität.

MEHR LÄNDERBONITÄTSEINSTUFUNGEN

KAUM RATINGS FÜR INSTITUTIONEN

Anders präsentiert sich die Datenlage bei den einzelnen Unternehmen: Von 252 Finanzinstituten in den Fremdkapitalportfolios von responsAbility verfügen nur 13 über ein Rating durch eine der drei grossen Agenturen – dadurch ist ein Grossteil der „Mainstream“-Investoren nur begrenzt in der Lage, das Risiko der meisten Entwicklungsinvestitionen zu quantifizieren.

Hier kann responsAbility auf umfangreiches Datenmaterial aus der eigenen Finanzierungstätigkeit zurückgreifen. Dafür haben wir den gängigen Ansatz der führenden Ratingagenturen übernommen, bei dem die möglichen Verluste dem Jahr des Ausfalls zugeschrieben werden.

REALISIERTE VERLUSTE AUS MKMU-FINANZIERUNGEN

Die schattierten Bereiche zeigen durchschnittliche Verlustraten ausstehender Wertpapiere in dem entsprechenden Jahr – verschiedene Farben repräsentieren unterschiedliche Ratings. Die graue Linie kennzeichnet die anhand der gleichen Methodik berechnete Verlustrate des grössten MKMU-Finanzfonds unter responsAbility Management. Die erwartete Verlustrate für 2017 ist durch die gepunktete Linie dargestellt. Quellen: Moody’s, responsAbility Investments.

Indem wir unsere Verlustangaben denen gegenüberzustellen, die von Ratingagenturen publiziert werden, können wir diese mit einem vorläufigen Rating für unseren Investmentbereich verbinden.

Eine Analyse der Fremdkapitalfinanzierungen für Finanzinstitute des am längsten existierenden Fonds von responsAbility über das letzte Jahrzehnt führt zu interessanten Erkenntnissen über die Höhe des impliziten Risikos.

SPREADS: MKMU-FINANZ > MEDIAN-SPREADS MIT BA-RATING

Die Grafik illustriert die bemerkenswerte Stabilität der MKMU-Finanz-Spreads im Vergleich zu konventionellen EM-Anleihen. Dank ihrer geringeren Korrelation zu traditionellen börsennotierten Wertpapieren verbessert eine Beimischung von MKMUFinanz gewöhnlich die Portfoliokennzahlen ausgewogener Anlageportfolios.

Betrachten wir insgesamt 1’752 Transaktionen im Gesamtwert von USD 3,3 Milliarden, so sehen wir, dass die realisierten Verluste des Fonds seit 2008 (als schwarze Linie in der Grafik) zwischen den Verlusten der B- und Ba-Kohorten von Moody’s liegen.

SPREADS VERGLEICHBAR MIT BA3-WERTPAPIEREN

Auf Basis des quantifizierten Risikos können Investoren die Erträge eines MKMU-Finanzportfolios mit denen traditioneller Private-Debt-Anlagen oder besicherter Darlehen in Frontier-Märkten, Emerging-Market (EM)-Unternehmensanleihen etc. vergleichen.

Der durchschnittliche Kreditspread der von responsAbility verwalteten MKMU-Finanzfonds liegt derzeit bei rund 450 Basispunkten, was einer Portfoliorendite von ca. 7 % in der Investitionswährung entspricht bzw. etwa 6 % in USD (d. h. nach Abzug der Absicherungskosten).

Diese Werte vergleichen sich sehr positiv mit denen börsennotierter Wertpapiere mit ähnlichem Risikoprofi l und Rating sowie ähnlicher Restlaufzeit: Der Median-Spread von 1- bis 3-jährigen Schwellenländeranleihen mit einem Ba-Rating von Moody’s beträgt 213 Basispunkte, der von Emerging-Market-Unternehmensanleihen 236 Basispunkte.

 

Die durchschnittlichen Spreads der responsAbility MKMU-Finanzprodukte liegen zwischen den von Moody’s berechneten mittleren optionsbereinigten Spreads (OAS) für Schwellenländeranleihen mit Ratings von Ba bzw. B.

 

2017 ist der durchschnittliche Spread der responsAbility-Produkte zwar leicht gesunken, lag aber trotzdem über dem riskanterer Produkte mit einem B-Rating.


HÖHERE ERTRÄGE AUS MKMU-FINANZIERUNGEN

Dieses positive Resultat wurde sicherlich begünstigt durch grosse Hürden im Bereich des Dealsourcing sowie durch die „Liquiditätsprämie“ für Private Debt. Da diese hier jedoch aus einer „semi-liquiden“ Fondsstruktur resultiert, ergibt sich eine für Investoren insgesamt positivere Bilanz.

MKMU-Finanz verfügen zudem über ein attraktives Risikoprofil. Die Anfälligkeit gegenüber steigenden Zinsen wird dadurch weiter reduziert, dass variabel verzinsliche Darlehen mehr als 30 % des MKMU-Finanzportfolios von responsAbility ausmachen und die durchschnittliche Laufzeit mit 2,3 Jahren kurz ist.


ATTRAKTIVES RISIKOPROFIL

Die Diversifikation dieser Portfolios ist ebenfalls hoch: Die durchschnittliche Anzahl an Investitionsländern der vier grössten MKMU-Finanzfonds liegt bei 57. MKMU-Finanzierungen fokussierte Fremdkapitalportfolios haben kaum eine Anfälligkeit gegenüber Marktrisiken.

Zwar werden Darlehen zu Anschaffungskosten bewertet und bis zu ihrer Fälligkeit gehalten – dennoch sind deren Verbindungen zu globalen Kapitalmärkten und den meisten Entwicklungs- und Schwellenländern begrenzt; umso mehr durch die Tatsache, dass die Endkunden der MKMU-Finanzinstitute einkommensschwachen Bevölkerungsschichten angehören.