Inklusive Finanz

VERANTWORTLICHE KREDITVERGABE FÜR MIKROFINANZ OHNE FALLSTRICKE

Mikro- und KMU-Finanz trägt massgeblich zur Förderung der finanziellen Inklusion in Entwicklungs- und Schwellenländern bei. Wie bei den meisten guten Ansätzen muss aber auch hier sichergestellt werden, dass verantwortungsvoll agiert wird. Nur so lassen sich negative Begleiterscheinungen vermeiden, die von Skeptikern gerne zum Anlass für Kritik an Mikrofinanz im allgemeinen genommen werden. In diesem Interview erläutert Quang Duy Bui, der bei responsAbility Investitionen in Südost- und Ostasien betreut, wie Anleger sicherstellen können, dass Portfoliounternehmen eine verantwortliche Kreditvergabe praktizieren – und so die gewünschte Entwicklungswirkung erzielen.

Duy, Sie betreuen für responsAbility die Investitionstätigkeit in der Region Südost- und Ostasien. Welche Märkte sind das und wie gross ist das Portfolio?

Im Bereich Private Debt und Green Lending für Finanzinstitute arbeitet responsAbility derzeit mit elf Mikrofinanzinstitutionen und KMU-Geschäftsbanken in Kambodscha, China, Myanmar und Vietnam zusammen. Aktuell sind wir in diesen Märkten mit rund USD 230 Millionen engagiert.  

Quang Duy Bui

Der Vietnamese Quang Duy Bui arbeitet für responsAbility in Bangkok. Er beobachtet die Entwicklung der asiatischen Mikrofinanzmärkte seit vielen Jahren

Wie stellen Sie sicher, dass responsAbility nur verantwortungsvolle Kreditgeber finanziert?

Wir haben einen robusten und standardisierten Bewertungsprozess entwickelt, der es uns ermöglicht, Finanzinstitute zu identifizieren, die Kredite verantwortliche und nachhaltig vergeben. Wir beginnen jeden Investmentprozess mit einem Qualifizierungs-Screening. Hier klären wir Fragen wie: Entspricht das Geschäftsmodell des potenziellen Investitionsnehmers unsere Kriterien in Bezug auf die finanzielle Inklusion? Bedient die Bank vor allem einkommensschwache Kunden? 

Der nächste Schritt im Prozess beinhaltet umfangreiche Analysen von Daten sowie eine Due-Diligence-Prüfung vor Ort. Im Fokus stehen dabei Aspekte wie operative Prozesse, die finanzielle Performance, das Risikomanagement, die Berücksichtigung von ESG-Faktoren und der Kundenschutz. Die Ergebnisse dieser Prüfungen diskutieren wir dann intern mit unserem Risikomanagementteam und dem Investment Committee. Wir investieren nur, wenn wir unsere Kriterien in jeder Hinsicht erfüllt sehen. Das bedeutet, dass alle Finanzinstitute in unserem Portfolio ein geeignetes Geschäftsmodell für die finanzielle Inklusion vorweisen sowie robuste Strukturen in Bezug auf Risikomanagement, Unternehmensführung und Schutz der Kreditnehmer vor Überschuldung. 

«Alle Finanzinstitute müssen robuste Strukturen für Risikomanagement,  Unternehmensführung und den Schutz der Kreditnehmer vor Überschuldung vorweisen.»

Quang Duy Bui

Die Hauptkritik an Mikrofinanz betrifft zumeist das Überschuldungsrisiko. Überschuldungen sind häufig eine Begleiterscheinung eines überhitzten Marktwachstums. Welche Märkte sind davon betroffen?

Unter meinen Zielmärkten hat Kambodscha das höchste Überschuldungsrisiko. Grund dafür ist die sehr schnelle Expansion des dortigen Finanzsektors – er gehört seit langem zu den wachstumsstärksten der Welt. Diese Tatsache spiegelt sich auch direkt in unserer Investitionsstrategie wider: In Kambodscha legen wir den Schwerpunkt auf Mikrofinanzinstitutionen mit hohen Underwriting-Standards, die das Risiko verringern, und verzichten auf ein Engagement in Akteuren mit aggressiveren Wachstumsstrategien.

Gleichzeitig profitiert Kambodscha aber auch von einer starken Selbstregulierungsorganisation, der Cambodia Microfinance Association (CMA). Die CMA hat strenge Leitlinien für die Kreditvergabe herausgegeben, um einer Überhitzung des Marktes entgegenzuwirken. Diese Leitlinien haben geholfen, die Mehrfachkreditvergabe einzudämmen: Ende Juni 2019 hatten nur 3,8% der Kunden im gesamten Sektor Kredite von mehreren Mikrofinanzinstitutionen. Die CMA empfiehlt allen Mikrofinanzinstitutionen zudem, den Anteil ihrer Hochrisiko-Refinanzierungen (das sind vor allem frühzeitige Refinanzierungen, die von einer starken Ausweitung des Kreditvolumens begleitet werden) auf weniger als 5% aller Auszahlungen zu beschränken. Die meisten Institutionen halten diesen empfohlenen Schwellenwert bereits ein. Ende Juni 2019 betrug der branchenweite Anteil der Hochrisiko-Refinanzierungen lediglich 4,4%, nachdem er im Juni 2018 noch bei 5,7% gelegen hatte.

Welche Rollen spielen Kreditbüros bei der Vermeidung von Überschuldung?

Den Kreditbüros kommt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle zu: Sie geben den Finanzinstituten durch ihre Datenbank Zugang zu verlässlichen Kreditinformationen. Dadurch können die Finanzinstitute ihre Kreditrisiken besser steuern, Mehrfachkreditvergaben vermeiden und das Überschuldungsrisiko reduzieren. Die Kreditbüros sorgen dafür, dass die Finanzinstitute eine bessere Informationsgrundlage für ihre Kreditentscheidungen haben. Im grösseren Kontext betrachtet sind die Kreditbüros wichtig für das nachhaltige Wachstum der Wirtschaft.

«Die Kreditbüros spielen eine wichtige Rolle bei der Vermeidung von Mehrfachkreditvergabe und Überschuldung.»

Quang Duy Bui

Gibt es in allen Ihren Investitionsmärkten funktionierende Kreditbüros?

In Kambodscha, China und Vietnam gibt es funktionierende Kreditbüros, die jeweils einen sehr hohen Anteil der Kreditnehmer abdecken. In Myanmar als neu geöffneter Wirtschaft befindet sich das Kreditbüro derzeit noch im Aufbau, soll aber bis Ende 2019 oder Anfang 2020 in Betrieb genommen werden.

Interessiert an verantwortungsvoller Mikrofinanz?

Wie können Finanzinstitute das Fehlen dieser wichtigen Infrastruktur kompensieren?

Die Mikrofinanzinstitute in Myanmar nutzen derzeit die Microfinance Credit Information Exchange (MCIX) Plattform, eine von 20 Mikrofinanzinstitutionen eingerichtete Datenbank, die einem Kreditbüro ähnelt und rund 1,3 Millionen der insgesamt etwa 4 Millionen Mikrofinanzkunden abdeckt.

Welche Fragen adressieren Sie bei der Bewertung der Finanzinstitute in Ihren Märkten, um sicherzustellen, dass diese eine verantwortliche Kreditvergabe praktizieren?

Im Hinblick auf das Überschuldungsrisiko und die Mehrfachkreditvergabe untersuchen wir die Underwriting-Praktiken der Investitionsnehmer sehr genau, zum Beispiel ihre Richtlinien in Bezug auf die maximale Anzahl ausstehender Kredite, die Rückzahlungsfähigkeit der Kunden und die Bewertung des Cashflows der Kunden, ihre Richtlinien zur Refinanzierung der Kredite, die Nutzung von Kreditbüros, den Kreditgenehmigungsprozess und die Verantwortung für die Kreditgenehmigung. Ausserdem evaluieren wir das makroökonomische Umfeld und die Struktur des Finanzsektors. Dadurch können wir das Risiko eines zu hohen Engagements in überhitzenden Märkten oder Finanzinstituten steuern, die zu aggressiv oder nicht nachhaltig wachsen.

«Wir untersuchen die operativen Prozesse in Bezug auf den Kundenschutz sehr genau.»

Quang Duy Bui

Was den Kundenschutz angeht, haben wir eine Bewertungscheckliste, die uns ein umfassendes Verständnis der operativen Strukturen und Prozesse der Investitionsnehmer vermittelt. Ein Beispiel: Wir prüfen die Vertriebsmethoden und Praktiken in Bezug auf die Schuldeneintreibung der Investitionsnehmer, um sicherzustellen, dass diese weder aggressiv noch ausbeuterisch sind, dass ihr Personal gut geschult und in der Lage ist, die Kunden umfassend zu Kreditprodukten zu beraten, und dass die Investitionsnehmer ausreichende Richtlinien, Verhaltenskodizes und Systeme für einen transparenten und fairen Umgang mit ihren Kunden haben. 

Unsere Bewertung umfasst auch eine Prüfung der Umwelt-, Sozial- und Betriebsrisiken sowie der Führungsstrukturen, um zwischen Investitionsnehmern mit geringem und hohem Risiko zu unterscheiden. Ausserdem ermutigen wir die Investitionsnehmer, das Smart Campaign Zertifikat zu erwerben und nachzuweisen, dass sie globalen Kundenschutzstandards entsprechen (siehe unten).

Die Kundenschutzprinzipien der Smart Campaign

Eine verantwortliche finanzielle Inklusion setzt die Einhaltung wichtiger Kundenschutzprinzipien voraus. Diese stellen sicher, dass sich Finanzdienstleister durch ethisch verantwortungsvolle und wirtschaftlich effektive Geschäftspraktiken auszeichnen. Die Kundenschutzprinzipien sind die Mindeststandards, die Kunden von ihren Finanzdienstleistern erwarten können sollten. Unter den Akteuren im Bereich der finanziellen Inklusion herrscht Konsens darüber, dass Finanzdienstleister folgende Kernprinzipien einhalten sollten:

  • Angemessene Produktgestaltung und -bereitstellung
  • Vermeidung von Überschuldung
  • Transparenz
  • Verantwortliche Preiskonditionen
  • Fairer und respektvoller Umgang mit Kreditnehmern
  • Schutz der Kundendaten
  • Professionelles Beschwerdemanagement

Wie müssen die Finanzinstitute ihre diesbezüglichen Aktivitäten dokumentieren?

Unser Reporting-System umfasst mehrere Ebenen: All unsere Investitionsnehmer müssen zunächst Unterlagen zu ihren finanziellen, operativen und ESG-Praktiken vorlegen sowie ihre internen Richtlinien, ihre Finanzberichte, ihre gesetzlich vorgeschriebene Berichterstattung und ihre Kunden- (KYC)-Dokumente bereitstellen. Im Anschluss führen wir für alle Investitionsnehmer regelmässige Teil- und Gesamtprüfungen durch. Zudem müssen alle Investitionsnehmer regelmässig die jeweils neueste Version der genannten Dokumente bereitstellen. Neben ihren Jahresabschlüssen müssen sie darüber hinaus monatliche oder vierteljährliche Reportings vorlegen.

«Wir investieren nur, wenn uns vollständige und präzise Dokumentationen vorliegen.»

Quang Duy Bui

Fällt es den Finanzinstituten, mit denen Sie zusammenarbeiten, leicht, diese Unterlagen bereitzustellen?

Wir investieren nur, wenn uns vollständige und präzise Daten und Dokumentationen vorliegen. Das gilt auch für neu geöffnete Märkte wie Myanmar und natürlich noch offensichtlicher für weiterentwickelte Märkte. Daher erfüllen alle unsere Investitionsnehmer diese Anforderungen. In Kambodscha zum Beispiel arbeiten wir nur mit grossen, etablierten, im Einlagengeschäft tätigen Mikrofinanzinstitutionen zusammen, und die pflegen einen hervorragenden Datenaustausch. Das gleiche trifft auf China zu, wo wir Investitionsnehmer haben, hinter denen grosse internationale Aktionäre mit robusten und standardisierten Organisationssystemen stehen. In Vietnam finanzieren wir staatliche Banken mit mehreren Tausend Aktionären und einer strengen Regulierungsbehörde. Dadurch ist die Datenqualität und -verfügbarkeit auch hier erstklassig. 

Was die Steuerung von Umwelt- und Sozialrisiken (ESG) angeht, haben einige unserer Investitionsnehmer noch keine ausgereiften Systeme und daher zum Teil Schwierigkeiten, die entsprechenden Informationen bereitzustellen. Hier können wir sie bei der Entwicklung eines solchen Systems unterstützen, was viele gerne und dankbar annehmen.

ESG-Unterstützung für Partner

Wie stellen Sie sicher, dass die bereitgestellten Informationen korrekt sind?

Wir verfügen über Tools in unserem Template- und Reportingsystem, durch die wir die Informationen auf Inkonsistenzen und inkorrekte Daten prüfen können. Ausserdem überprüfen wir die bereitgestellten Daten immer auch anhand der testierten Abschlüsse und, sofern relevant, gesetzlich vorgeschriebenen Berichterstattung. Ebenfalls geprüft werden in der Regel die internen Richtlinien der Investitionsnehmer, die Protokolle ihrer Verwaltungsratssitzungen und weitere Unterlagen, um sicherzustellen, dass die erhaltenen Informationen korrekt sind.

Hat es bei Unternehmen in Ihrem Portfolio Betrugsversuche gegeben?

Es hat einige Betrugsfälle gegeben, bei denen Kreditsachbearbeiter den Cashflow von Kunden oder den Wert der Sicherheiten von Kunden künstlich erhöht haben, um höhere Kredite vergeben zu können, oder bei denen Bankmitarbeiter Bank- oder Kundengelder veruntreut haben. Glücklicherweise haben diese Fälle dank der bestehenden internen Kontrollstrukturen und aktiven internen Audit-Funktionen der Investitionsnehmer nur geringfügige Auswirkungen. Derartige Fälle geben gewöhnlich Anlass für Massnahmen zur Stärkung der internen Kontrollen. Wir wissen, wie wichtig interne Audit-Strukturen und Kontrollen sind, und prüfen diese Funktionen im Rahmen unserer Bewertung der Investitionsnehmer stets besonders genau.