Landwirtschaft

responsAbility fördert gemeinsam mit anderen wirkungsorientierten Investoren die verantwortungsbewusste Kreditvergabe

Der 2012 gegründete Council on Smallholder Agricultural Finance (CSAF) ist ein Zusammenschluss führender Agrarkreditgeber, dessen Fokus auf den Bedürfnissen kleiner, expandierender Agrarbetriebe in Entwicklungs- und Schwellenländern liegt. Im folgenden Interview erläutert Gaëlle Bonnieux, Head of Agriculture Investing beim CSAF-Gründungsmitglied responsAbility, was die Organisation bislang erreicht hat, und skizziert die nächsten Ziele des CSAF.

Warum hat sich responsAbility mit anderen Organisationen zusammengetan, um CSAF zu gründen?
Aufbauend auf unseren Erfahrungen der vergangenen zehn Jahre wollten wir helfen, landwirtschaftlichen Organisationen, die Erzeugnisse von Kleinbauern kaufen, besseren Zugang zu Finanzierung zu eröffnen, das Marktwachstum unterstützen und zugleich die verantwortungsbewusste Kreditvergabe fördern. responsAbility investiert seit zehn Jahren in Landwirtschaft. Seither sind die Investitionen in den Agrarsektor dramatisch gestiegen – durch das Bevölkerungswachstum und den steigenden Nahrungsmittelbedarf sowie durch die höheren Einkommen und die sich verändernden Ernährungsgewohnheiten. Immer mehr Unternehmen erkennen inzwischen, dass ihr künftiges Wachstum von der nachhaltigen Wirtschaftlichkeit der Produzenten und einer nachhaltigen Nutzung der Agrarflächen abhängt. Obwohl es in diesem Sektor noch immer eine riesige Finanzierungslücke gibt, unterhalten rund 50% der 658 von CSAF-Mitgliedern finanzierten Betriebe auch Beziehungen zu anderen CSAF-Organisationen. Daher ist es wichtig für die Mitglieder, im Dialog zu bleiben (um ihre Finanzierungsaktivitäten zu koordinieren, Doppelfinanzierungen zu meiden und so eine deutlich grössere Zahl von Finanzierungsnehmern zu erreichen).

Wie sahen Ihre konkreten Erwartungen an die Organisation aus?
Das erste Ziel der CSAF-Gründungsmitglieder bestand darin, eine Plattform für den Erfahrungsaustausch, die Identifizierung von Best-Practice-Ansätzen und die Entwicklung von Branchenstandards zu schaffen und gemeinsam Branchenstandards zu definieren. Im Anschluss begann der Council, Aktivitäten in Bereichen zu organisieren und zu koordinieren, in denen CSAF-Mitglieder ganz klar gemeinsame Anliegen verfolgen. Es wurden drei Arbeitsschwerpunkte definiert - Marktwachstum, Grundsätze für die verantwortungsbewusste Kreditvergabe und Entwicklungswirkung – und jeweils eine Organisation mit der Leitung betraut.

Was hat CSAF im Hinblick auf das Marktwachstum erreicht?
Die CSAF-Mitglieder sind mit dem Ziel gestartet, bis 2016 gemeinsam Darlehen im Umfang von USD 500 Millionen pro Jahr an Agrarbetriebe in der ‚fehlenden Mitte‘ zu vergeben – d.h. Betriebe mit einem Finanzierungsbedarf von USD 25‘000 bis USD 2 Millionen, der zu gross für Mikrofinanz, aber zu klein für Geschäftsbanken ist. Dieses Ziel hatten die CSAF-Mitglieder schon 2014 übertroffen, als sie 658 kleinen und mittelgrossen Unternehmen Darlehen über insgesamt USD 564 Millionen bereitstellten. Das entsprach einem Anstieg von 56% gegenüber 2013. Ausserdem haben die CSAF-Mitglieder ihre Finanzierungsaktivitäten auf neue Regionen und Rohstoffe ausgeweitet und sind inzwischen in 64 Ländern und 61 Agrarrohstoffen investiert. Im ersten Halbjahr 2015 hat CSAF zudem gemeinsam mit Twin Schulungen zur Steuerung von Preisrisiken für 60 Investment Officer und Risikomanager von CSAF-Mitgliedsorganisationen in den Niederlanden, Peru und Kenia organisiert, um das Bewusstsein für dieses wichtige Thema zu stärken.

The Council on Smallholder Agricultural Finance (CSAF)

Können Sie erläutern, wie die CSAF-Mitglieder zusammenarbeiten, um eine verantwortungsbewusste Kreditvergabe zu fördern?
Die CSAF-Mitglieder haben Grundsätze für die verantwortungsbewusste Kreditvergabe entwickelt sowie Vorlagen für Gläubigervereinbarungen und Protokolle für die koordinierte Umschuldung zahlungsunfähiger Kunden, die von mehreren CSAF-Mitgliedern finanziert werden. Sie haben sich zu Richtlinien für Wertberichtigungen auf Kredite und weitere finanzielle Leistungskennzahlen abgestimmt. Im Hinblick auf die gesellschaftliche und umweltbezogene Wirkung haben sie zudem Tools für die soziale und ökologische Due Diligence sowie Beispiele für Zeichnungsrichtlinien für ökologisch sensible Branchen ausgetauscht, gemeinsame Kennzahlen definiert und sich zur jährlichen Offenlegung dieser Kennzahlen verpflichtet.

Welchen Beitrag hat responsAbility geleistet?
responsAbility hat eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Marktes gespielt. 2014 entfielen auf von responsAbility verwaltete Anlagevehikel 33% der insgesamt bereitgestellten Finanzierungen und 19% der finanzierten Betriebe. responsAbility hat eine führende Rolle in der Erarbeitung von Gläubigervereinbarungen und Protokollen für Umschuldungen übernommen und Schulungen zur Steuerung von Preisrisiken mit organisiert.

Was sind die wichtigsten Anliegen für die nächste Zeit?
Die CSAF-Mitglieder wollen den sogenannten adressierbaren Bedarf erhöhen. Der Bedarf für Finanzierungen ist zwar enorm, der tatsächlich adressierbare Bedarf ist derzeit aber durch die unvermeidbaren Risiken der Landwirtschaft, die schlechte Infrastruktur einiger Länder, unterentwickelte Lieferketten, ein unzureichendes Finanzverständnis sowie in einigen Fällen auch die Nichteinhaltung gesellschaftlicher und umweltbezogener Kriterien begrenzt. Ein besserer Zugang zu langfristigen Finanzierungen ist eine weitere Priorität. 2014 lag der Anteil der langfristigen Finanzierungen an der gesamten Darlehensvergabe bei lediglich 10%. Der Zugang zu kurzfristigen Mitteln ist unverzichtbar für die Finanzierung des täglichen Betriebs. Agrarbetriebe brauchen aber auch langfristige Finanzierungen für Investitionen in Maschinen, Ausrüstung und Betriebsgebäude, um die Quantität, Qualität und Effizienz ihrer Produktion zu steigern.

Peru Landscape
Coffee farmer

Über den Council on Smallholder Agricultural Finance www.csaf.net

Der Council on Smallholder Agricultural Finance (CSAF) ist ein Zusammenschluss führender wirkungsorientierter Kreditgeber (‚Impact-First Agricultural Lenders‘), deren Fokus auf der Finanzierung kleiner, expandierender Agrarbetriebe liegt. Die CSAF-Gründungsmitglieder – Alterfin, Oikocredit, Rabobank, responsAbility Investments AG, Root Capital, Shared Interest Society und Triodos Investment Management – arbeiten seit 2012 zusammen. Sie pflegen einen intensiven Knowhow- und Meinungsaustausch, definieren gemeinsam Branchenstandards, fördern die verantwortungsbewusste Kreditvergabe und tragen so zur gesellschaftlich und ökologisch nachhaltigen Finanzierung von Kleinbauern bei.