Inklusive Finanz

Die ukrainische Bank Lviv erfüllt alle Kriterien

Ein von responsAbility verwaltetes Private-Equity-Vehikel hat eine Mehrheitsbeteiligung an Bank Lviv, der führenden Regionalbank der Westukraine, erworben (siehe Medienmitteilung). Diesem Schritt voraus gingen die Genehmigung der Transaktion durch die Nationalbank der Ukraine sowie ein intensiver neunmonatiger Abstimmungsprozess zwischen dem Investmentteam von responsAbility, dem Eigentümer der Bank und einem neuen Managementteam, das eingestellt wurde, um die Entwicklung der Institution weiter voranzutreiben. Michael Fiebig, Head of Financial Institutions Equity Investments, erläutert, warum Bank Lviv das responsAbility-Portfolio perfekt ergänzt.

Headquarter

Michael Fiebig, warum wollten Sie Bank Lviv in Ihrem Finanz-Portfolio haben?

Bank Lviv ist eine auf die Westukraine fokussierte Regionalbank mit Hauptsitz in Lviv, einer geschichtsträchtigen Stadt mit grossem wirtschaftlichem Potenzial. Nach mehreren schwierigen Jahren hat die Region ihre jüngste Krise jetzt überwunden und zeigt eine starke Wachstumsdynamik. Wir sind sehr zuversichtlich, dass diese Bank ihr Wachstumspotenzial noch längst nicht ausgeschöpft hat, zumal sich andere Banken aus dem Geschäft mit KMU- und Agrarfinanzierungen komplett zurückgezogen haben. Die Westukraine ist sehr stark landwirtschaftlich geprägt.

«Nach mehreren schwierigen Jahren hat die Westukraine ihre jüngste Krise jetzt überwunden und zeigt eine starke Wachstums­dynamik.»

Michael Fiebig

Michael Fiebig

Wie sieht die typische Zielgruppe der Bank aus? An welche Kunden richten sich ihre Dienstleistungen?

Bank Lviv ist ein echter regionaler Player in der Ukraine – das verdeutlicht allein schon der Name. Im Einlagengeschäft betreut die Bank zahlreiche Privatkunden und Unternehmen aus der Westukraine, die sie als sehr stabiles Institut und sichere Verwahrstelle für ihr Geld schätzen.
Im Kreditgeschäft arbeiten wir jetzt eng mit Bank Lviv zusammen, um die Fokussierung auf KMU-Kredite, vor allem im landwirtschaftlichem Bereich, zu stärken. Wir sehen hier viel Potenzial und hier wird auch der Schwerpunkt des Kreditgeschäfts liegen. Darüber hinaus wird die Bank aber auch weiter Darlehen an Privatkunden vergeben.

How to invest?

«Wir sehen viel Potenzial bei KMU- und Agrarkrediten – hier wird der geschäftliche Schwerpunkt der Bank liegen.»

Michael Fiebig

Sie streben gewöhnlich Minderheitsbeteiligungen an. Warum die Mehrheitsbeteiligung an Bank Lviv?

Sie haben Recht: Dies ist ein ungewöhnliches Projekt für uns, da wir weitaus mehr in das Tagesgeschäft eingebunden sind als sonst. Das spiegelt sich in unserer stärkeren Eigentümerrolle wider.
Bei unseren Eigenkapitalinvestitionen setzen wir auf Partnerschaften. Wir halten Ausschau nach starken Miteigentümern und starken Managementteams. In diesem Fall ist unser Partner der isländische Geschäftsmann Margeir Petursson – übrigens ein Schach-Meister –, der seit vielen Jahren in Lviv lebt und bislang alleiniger Gesellschafter von Bank Lviv war. Margeir Petursson suchte einen Partner für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Bank. Als solcher haben wir zunächst einmal die Führungsstrukturen unter die Lupe genommen und ein neues Managementteam an Bord geholt, das über regionale Expertise, vor allem in KMU-Finanzdienstleistungen, verfügt und sehr gut mit den bereits im Unternehmen tätigen Führungskräften zusammenarbeitet. Ausserdem haben wir die Geschäftsstrategie deutlich erweitert.

«Bei unseren Eigenkapitalinvestitionen setzen wir auf Partnerschaften. Wir halten Ausschau nach starken Miteigentümern und starken Managementteams.»

Michael Fiebig

Was bedeutet die Einbindung in das Tagesgeschäft?

Da das neue Managementteam in enger Abstimmung mit Margeir Petursson und uns selbst in fast allen Bereichen der Bank viel verändert hat – durch neue Technologien, Ansätze und Prozesse –, sind wir sehr viel stärker in die Entscheidungsprozesse eingebunden als bei anderen Beteiligungsunternehmen, bei denen wir als Minderheitsgesellschafter nur an den vierteljährlichen Verwaltungsratssitzungen teilnehmen würden. Hier gibt es im Grunde genommen wöchentliche Kontakte mit der Bank, um gemeinsam wichtige Entscheidungen zu treffen.

The investment opportunity

«Das neue Managementteam hat in fast allen Bereichen der Bank viel verändert.»

Michael Fiebig

Schätzt die Bank die Unterstützung durch responsAbility?

Ja, dies ist eine wirkliche Partnerschaft zwischen Margeir Petursson und uns als Eigentümern sowie dem Managementteam. Unser Managementdienstleister ist Inspiring Development. Das Frankfurter Unternehmen besteht im Wesentlichen aus einem Team ehemaliger Mitarbeiter einer Grossbank, die in den vergangenen 20 Jahren sehr starke KMU-Banken in Osteuropa aufgebaut hat. Diese Experten sind sehr wichtig für diese Investition, weil sie in der Lage sind, die Strategie umzusetzen, von der wir und Margeir Petursson wirklich überzeugt sind.

«Das Managementteam besteht aus sehr erfahrenen Spezialisten, die in der Lage sind, die Strategie umzusetzen.»

Michael Fiebig

responsAbility tätigt Impact-Investments, um eine Entwicklungswirkung zu erzielen. Wie kann diese Investition zur Entwicklung der Westukraine beitragen?

Die Bank wird in vielerlei Hinsicht zur Entwicklung der Westukraine beitragen. Wir wollen Bank Lviv zu einem Paradebeispiel für eine solide, saubere Bank in einem schwierigen Marktumfeld machen. Ein weiteres, bereits erwähntes Ziel lautet, möglichst vielen KMU in der Region Zugang zu Finanzdienstleistungen zu geben und sie auf ihrem Wachstumspfad zu begleiten. Dann schaffen diese Unternehmen auch Arbeitsplätze und erwirtschaften Einnahmen in dieser Region der Ukraine. Das wird der unserer Ansicht nach wichtigste «Impact» dieser Entwicklung sein.

«Wir wollen Bank Lviv zu einem Paradebeispiel für eine solide, saubere Bank in einem schwierigen Marktumfeld machen.»

Michael Fiebig

Warum haben sich andere Banken aus dem KMU- und Agrarfinanzierungsgeschäft zurückgezogen und was macht Bank Lviv so sicher, mit dieser Strategie Erfolg zu haben?

Vor zehn Jahren gab es in der Ukraine einige sehr grosse Geschäftsbanken mit lokalen Eigentümern. Diese Banken wuchsen sehr schnell. In den vergangenen 20 Jahren sind zudem einige der europäischen Bankgruppen in der Ukraine aktiv geworden. Doch als das Land und die Region in die Krise rutschten, verliessen viele europäische Banken den Markt, reduzierten oder fokussierten ihre Präsenz vor Ort. Dadurch wurde es für landwirtschaftliche Betriebe und KMU schwieriger, an Finanzierungen heranzukommen. Einige der grössten lokalen Geschäftsbanken gerieten in ernsthafte Schwierigkeiten und mussten von der Regierung aufgefangen werden. In der Folge sahen sie sich gezwungen, ihr Geschäft zu restrukturieren, und sind heute kaum noch aktiv. Durch alle diese Entwicklungen ist ein Vakuum entstanden, das Bank Lviv füllen will.

How we measure impact

«Als das Land in die Krise rutschte, verliessen viele Banken den Markt oder reduzierten ihre Präsenz in der Ukraine. Dadurch wurde es für landwirtschaftliche Betriebe und KMU schwieriger, an Finanzierungen heranzukommen.»

Michael Fiebig

Die Ukraine hat ihre letzte Krise gerade erst überwunden – für viele ist dies immer noch ein Land, dem Investoren eher skeptisch begegnen. Was macht Sie so sicher, dass dies eine gute Investition ist?

Die Ukraine ist ein Land, das für Volatilität und eine gewisse Krisenanfälligkeit bekannt ist. Gleichzeitig zeichnet sich die lokale Wirtschaft durch einen ausgeprägten Unternehmergeist und Widerstandsfähigkeit aus. Um für viele Herausforderungen gerüstet zu sein, braucht man ein wirklich erfahrenes Managementteam, das schwierige Situationen kennt und bereits erfolgreich gemeistert hat – und das haben wir hier. Ausserdem muss man vorsichtig, konservativ und sehr risikobewusst bleiben und braucht sehr starke Risikomanagement-Mechanismen, um die Chancen zu nutzen, die sich an diesem Markt bieten. Wir sehen diese Stärke im Risikomanagement bei Bank Lviv.

«Die Ukraine ist ein Land, das für Volatilität bekannt ist, sich aber auch durch einen ausgeprägten Unternehmergeist und Widerstandsfähigkeit auszeichnet.»

Michael Fiebig

Ukraine

Wie passt diese jüngste Akquisition zum bestehenden responsAbility-Beteiligungsportfolio im Finanzsektor?

Wir konzentrieren uns auf Länder und Märkte mit hohem Wachstumspotenzial und halten Ausschau nach Unternehmen, die dieses Wachstumspotenzial proaktiv erschliessen können. Wenn man sich unser Portfolio anschaut, sieht man, dass wir in verschiedene Geschäftsmodelle investieren. Einige dieser Geschäftsmodelle fallen in den Fintech-Bereich und bewegen sich an der Spitze der digitalen Innovation. Andere wie das von Bank Lviv legen den Fokus auf die Bereitstellung solider KMU-Finanzierungslösungen in Märkten mit einem hohen Wachstumspotenzial. In dieser Hinsicht fügt sich Bank Lviv perfekt in unser globales Portfolio ein, das von Lateinamerika über Afrika bis nach Südostasien reicht, aber auch Osteuropa und die ehemaligen GUS-Staaten umfasst.

«Wir konzentrieren uns auf Märkte mit hohem Wachstumspotenzial und halten Ausschau nach Unternehmen, die dieses Wachstumspotenzial proaktiv erschliessen können.»

Michael Fiebig