Energie

Vom Fluss zum Strom

Nachhaltige Stromversorgung für ländliche Gebiete in Afrika

responsAbility plant, entwickelt, finanziert, baut und betreibt via eine Investitionsgesellschaft Kleinkraftwerke, die ländliche Regionen in Afrika nachhaltig mit Strom versorgen.

Renewable Energy 01

Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum lassen in Afrika die Nachfrage nach Elektrizität rasant ansteigen. Die Länder südlich der Sahara haben mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 5 % zwischen 2000 und 2014 eine wirtschaftliche Blüte erlebt wie seit den 1960er-Jahren nicht mehr.

Renewable Energy 02

Doch der Kontinent ist energietechnisch chronisch unterversorgt. Bis heute haben rund 600 Millionen Menschen in Subsahara-Afrika immer noch keinen Zugang zu Elektrizität.

Renewable Energy 03

Der durchschnittliche Elektrizitätsverbrauch pro Kopf und Jahr beträgt in Subsahara-Afrika (ohne Südafrika) 150 KWh, in den USA sind es 12,186 KWh. Afrikanische Industriebetriebe erleben an durchschnittlich 56 Tagen im Jahr Stromausfälle.

Renewable Energy 04

Die für die Energieproduktion erforderlichen natürlichen Ressourcen sind in Afrika reichlich vorhanden: Biomasse, Wasser und Gefälle, Erdwärme, Wind und Sonneneinstrahlung. Von der Sonne verwöhnt wird Afrika auch dank seines Potenzials für den Einsatz der Solarkraft häufig als „Sonnen-Kontinent“ bezeichnet.

Renewable Energy 05

responsAbility entwickelt, finanziert, baut und betreibt via eine Investitionsgesellschaft in Subsahara-Afrika kleine und mittelgrosse Erneuerbare-Energie-Projekte. Das Ziel ist es, die Versorgung der Bevölkerung mit erneuerbarer Energie nachhaltig und zu fairen Preisen sicherzustellen und für Investoren langfristig stabile Einnahmen zu erzielen.

Renewable Energy 06

Ein solches Projekt ist das Nyamindi-Kraftwerk-Projekt am Mount Kenya. Mit einem ganzen Social Engagement Team stellt responsAbility am Mount Kenya sicher, dass die lokale Bevölkerung hinter dem Nyamindi-Kraftwerksprojekt steht.

Renewable Energy 07

Der Nyamindi führt das ganze Jahr über Wasser und verfügt über das nötige Gefälle für die Stromproduktion. Ab September 2018 wird hier das Kiamutugu-Wasserkraftwerk stehen.

Renewable Energy 08

Joseph Ng’ang’a (links), Executive Director für Investitionen in erneuerbare Energie in Afrika bei responsAbility, zusammen mit Patrik Huber, Regional Director Subsaharan Africa bei responsAbility. Um in Afrika Kraftwerke zu bauen, braucht man ein Team vor Ort und Kenntnis der lokalen Gegebenheiten.

Renewable Energy 09

Der lokale Promoter Stephen Nyaga erklärt, er kämpfe seit über zehn Jahren dafür, dass der Nyamindi für Wasserkraft genutzt wird. Der Ingenieur stammt vom Mount Kenya und hat 2003 im kenianischen Parlament ein Gesuch gestellt, das staatliche Monopol auf Stromproduktion aufzuheben. 2008 wurde das entsprechende Gesetz verabschiedet.

Renewable Energy 10

Ein Teil der Projekte wird an das responsAbility Team herangetragen – von Leuten wie Stephen Nyaga. Im Gegenzug für die Erschliessungsrechte erhält die lokale Bevölkerung einen Teil der von der Nyamindi-Kaskade produzierten Energie.

Renewable Energy 11

Sobald die Bauarbeiten am Nyamindi beginnen, gibt es auch Arbeit für die lokale Bevölkerung – direkt auf den Baustellen oder indirekt durch Dienstleistungen für deren Mitarbeiter.

Renewable Energy 11

Ursprünglich strebte responsAbility einen ausgeglichenen Mix an: 50 % der Projekte wollte man am Markt einkaufen, zu 50 % wollte man sie selbst entwickeln. Erst als das Team die Märkte aktiv bearbeitete, merkte es, das noch eine enorme Aufbauarbeit zu leisten war.

Renewable Energy 12

Insgesamt vier Kleinkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 26 MW entstehen am Fluss Nyamindi: Gemeinsam sollen sie jährlich 150 GWh an erneuerbarer Energie erzeugen – genug, um 200‘000 Haushalte in Afrika mit Strom zu versorgen, wenn man von einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 150 KWh ausgeht.

Renewable Energy 13

Es wird noch eine Weile dauern, bis der Fluss den ersten Strom produziert. Dennoch haben die Projektverantwortlichen bereits ein beachtliches Wegstück zurückgelegt. Seit Oktober 2015 sammeln die responsAbility Hydrologen Daten zu Wasserstand und Fliessgeschwindigkeit – Basis für die Machbarkeitsstudie.

Renewable Energy 14

Produzenten von Wasserkraft wird über mehr als 20 Jahre die Abnahme ihres Stroms zu einem Preis von USD 0.08 pro KWh garantiert. Die Produktion durch Wasserkraft lässt sich gut an den tatsächlichen Verbrauch anpassen und stabilisiert so das Stromnetz.

Renewable Energy 15

Der grösste Vorteil des Nyamindi-Projekts für die Bevölkerung ist, dass die Kraftwerke das lokale Netz stabilisieren – erst so wird es für Nutzer attraktiv.

Renewable Energy 16

Der Landwirt Willis Gachiri (rechts) und seine Frau möchten einen Stromanschluss für einen Cutter zum Mähen, Licht für das Haus, wo ihre Töchter lernen, und einen Fernsehapparat. Sein Mobiltelefon lädt Willis einmal pro Woche gegen ein Entgelt von USD 0.20 bei einem Nachbarn auf.

Investment Case Renewable energy

Lesen Sie in der Vollversion der Fallstudie „Vom Fluss zum Strom“, wie responsAbility via eine Investitionsgesellschaft ländliche Regionen in Afrika nachhaltig mit Strom versorgt.

Lesen Sie in der Vollversion der Fallstudie „Vom Fluss zum Strom“, wie responsAbility via eine Investitionsgesellschaft ländliche Regionen in Afrika nachhaltig mit Strom versorgt.

Lesen Sie in der Vollversion der Fallstudie „Vom Fluss zum Strom“, wie responsAbility via eine Investitionsgesellschaft ländliche Regionen in Afrika nachhaltig mit Strom versorgt.