Landwirtschaft

WERTSCHÖPFUNGSKETTEN-FINANZIERUNG EINFACH ERKLÄRT

Die indische Samunnati Financial Intermediation and Services Pvt Ltd., ein neuer Investitionsnehmer im Eigenkapitalportfolio von responsAbility, stellt Finanzierungen entlang der Wertschöpfungskette der Landwirtschaft bereit. Wir erläutern das effiziente und skalierbare Geschäftsmodell des Unternehmens.

Samunnati ist ein wachstumsstarker indischer Finanzdienstleister für landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten. Das Unternehmen vergibt Kredite an landwirtschaftliche Akteure aller Grössenordnungen – von Kleinbauern bis zu grösseren KMU-Kreditnehmern.

 

Nicht gedeckter Bedarf = Marktchance

Der Finanzierungsbedarf entlang der landwirtschaftliche Wertschöpfungskette in Indien ist gross und wird von den bestehenden Anbietern – Banken und Nichtbanken-Finanzinstituten (NBFC) – nicht gedeckt. Dementsprechend gross ist auch das Wachstumspotenzial dieses Marktes.

Die meisten Finanzdienstleister konzentrieren sich auf ein spezielles Element der Wertschöpfungskette wie zum Beispiel Bauern oder Molkereibetriebe. Aufgrund der starken wechselseitigen Abhängigkeiten innerhalb der Wertschöpfungskette benötigen aber alle Akteure Zugang zu Finanzierung, um das Wachstum insgesamt zu sichern.

 

Das Wertschöpfungsketten-Finanzierungsmodell

Samunnati adressiert diesen Bedarf mit Krediten für unterschiedliche Akteure entlang der Wertschöpfungskette der Landwirtschaft, von kleineren Darlehen für Einzelunternehmer bis hin zu landwirtschaftlichen KMU-Krediten. Dieser Finanzierungsansatz setzt ein fundiertes Verständnis der betreffenden landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten voraus. Das folgende Beispiel aus der Milchwirtschaft veranschaulicht das Finanzierungsmodell.

The dairy value chain

Bei Kreditvergabeentscheidungen für Wertschöpfungsketten-Finanzierungen wird zwischen ‘Social Capital’ und ‘Trade Capital’ unterschieden.

  • Social Capital: Ein Unternehmen agiert als Garantiegeber für die Kredite eines anderen Unternehmens. Dieser aus dem Mikrofinanzbereich bekannte Gruppenkredit-Mechanismus macht Kreditvergabeentscheidungen einfacher.
  • Trade Capital: Die Höhe des ausgereichten Kredits bemisst sich an der bisherigen Transaktionsbilanz des Unternehmens in Bezug auf Warenkäufe/-verkäufe.

 

Risikominderung + Sicherheiten

Die Ausrichtung auf die Wertschöpfungskette führt zu einem fundierten Verständnis des Finanzierungsbedarfs aller relevanten Akteure. Gleichzeitig kann der Finanzierungspartner dadurch Bewertungsdaten und Risikominderungsmassnahmen entwickeln sowie von den Sicherheiten, die sich aus den geschäftlichen Beziehungen zwischen den verschiedenen Akteuren ergeben, profitieren.

Die Käufer-Verkäufer-Beziehung wird genutzt, um effizient gleichzeitigen Zugang zu mehreren neuen Kunden zu erhalten. Darüber hinaus gründet das Geschäftsmodell auf einem effektiven Zahlungsmechanismus: dem Quellenabzug. Die Bauern erhalten ihre Kredite von einer Abnehmergemeinschaft, die die Zins- und Tilgungszahlungen einfach von ihren Zahlungen für die bezogene Milch abzieht.

Das Modell: Wie Wertschöpfungsketten-Finanzierung funktioniert

Die beteiligten Parteien

Bei einer Wertschöpfungsketten-Finanzierung in der Milchwirtschaft wendet sich der Finanzdienstleister als erstes an einen grossen Molkereibetrieb, um eine Liste der lokalen Lieferanten dieses Betriebs zu erhalten. Diese Lieferanten, Milch-Abnehmergemeinschaften, beziehen ihre Milch gewöhnlich von 50 bis 200 Bauern und beliefern damit Kühlanlagen.

Wie die Finanzierung funktioniert

Die Abnehmergemeinschaft identifiziert Bauern, für die sie als Garantiegeber agieren würde, und erhält besicherte Kredite. Daraufhin stellt die Abnehmergemeinschaft den einzelnen Bauern kleine Kredite bereit, mit denen sie ihre Viehkäufe finanzieren können.

Wer profitiert – und wie

  • Durch den Kauf zusätzlichen Weideviehs kann der Bauer mehr Milch verkaufen.
  • Die Abnehmergemeinschaft erhält mehr Milch vom Bauern und erwirtschaftet so höhere Umsätze.
  • Der Molkereibetrieb erhält mehr Milch von der Abnehmergemeinschaft und steigert so ebenfalls seinen Umsatz.
  • Die höhere Milchproduktion kann die steigende Nachfrage decken und verbessert die Ernährungssicherheit für die gesamte Gesellschaft.
  • Durch kosteneffiziente Bewertungen neuer Kunden vergrössert der Finanzierungspartner sein Portfolio und verbessert dessen Qualität.

Darüber hinaus stellt das Unternehmen Finanzdienstleistungen für Produzenten- oder Verbrauchergemeinschaften (Farmer Producer Organizations, FPO, Consumer Based Organisations, CBO) bereit. FPO nutzen die kollektive Stärke der Kleinbauern, um verschiedene Dienstleistungen bereitzustellen, zum Beispiel Produktionsmittel, Kredite, Infrastruktur, Warenabnahme etc. Direkte oder indirekte Rückzahlungen von Krediten an Bauern werden an der Quelle, auf FPO-Ebene, abgezogen. Zu den wichtigsten Lösungen für FPO gehören:

SAMUNNATI FINANCIAL SERVICES PVT LTD.: ENTWICKLUNGSWIRKUNG

Samunnati wurde mit der Vision gegründet, durch Finanzdienstleistungen und Beratung sowie die Vernetzung der verschiedenen Marktakteure einen positiven Wertbeitrag für Unternehmen entlang der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette zu generieren. Bei den Produzenten in der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette in Indien handelt es sich zumeist um Klein- und Kleinstbauern. Ziel ist der Ausbau der gesamten Wertschöpfungskette und damit die Verbesserung der Lebensbedingungen für alle.

 

GRUNDVERSORGUNGSBEDARF

Mehr als 50% der indischen Bevölkerung leben von der Landwirtschaft, dabei erwirtschaftet die Landwirtschaft nur 17% des indischen BIP. Durch die Bereitstellung von Finanzierung für Kleinbauern und Agrarbetriebe leistet Samunnati einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen im ländlichen Indien. Da es in anderen Teilen der Wertschöpfungskette an institutionellen Krediten und Marktverbindungen fehlt, sehen sich die Bauern gezwungen, ihre Erzeugnisse schon kurz nach der Ernte zu verkaufen. Dadurch erzielen sie häufig niedrigere Preise für ihre Produkte und damit kein ausreichendes Einkommen. Durch die Kooperation mit Produzenten- und Käufergemeinschaften hilft Samunnati, den Marktbedarf zu decken. Dank dieses Ansatzes erhalten die Bauern bessere Preise für ihre Erzeugnisse und Zugang zu formalen Krediten sowie technischem Knowhow.

Anzahl der finanzierten Kleinbauern (direkt) ca. 15’000 (Stand Dez. 2017)
Kredite an Kleinbauern USD 21 Mio.

GUTE ARBEIT

Samunnati Financial Services bietet sichere Arbeitsplätze in einem inklusiven Umfeld mit guten Arbeitsbedingungen und trägt so zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum bei. Durch seinen Beitrag zum Wachstum der landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten fördert Samunnati auch die Schaffung von Arbeitsplätzen, vor allem im ländlichen Indien.

Anzahl der Beschäftigten 210

GESUNDES ÖKOSYSTEM & RESSOURCENSICHERHEIT

Durch seinen Beitrag zum Wachstum der landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten fördert Samunnati Financial Services auch die Ausweitung der Lebensmittelproduktion und damit die Ernährungssicherheit für eine wachsende Bevölkerung.

 

MÄRKTE & INFRASTRUKTUR

Schätzungen zufolge werden nur 30% des gesamten Finanzierungsbedarfs im indischen Agrarsektor durch institutionelle Kredite gedeckt. Da die Banken Landbesitz als Sicherheiten für die von ihnen vergebenen Kredite fordern, liegt der Fokus vor allem auf Ernte- oder Betriebsmittelkrediten. Die meisten bankunabhängigen Finanzdienstleister konzentrieren sich auf Ausrüstungs-, Rohstoff- und Lagerkredite. Die fehlende Flexibilität der Produkte, Bonitätsbewertungen und Auszahlungen verhindert häufig eine effiziente Nutzung der verfügbaren Kredite. Durch seinen Beitrag zum Wachstum ganzer Wertschöpfungsketten fördert Samunnati Financial Services auch den Ausbau der Marktinfrastruktur im Agrarsektor.