Wegweisende Transaktion in Development Investments: Von responsAbility verwaltete Fonds übernehmen einen Teil des Nachrangdarlehen-Portfolios der FMO und investieren USD 67,4 Millionen in neun Finanzinstitute aus 14 Entwicklungs- und Schwellenländern

Den Haag/Zürich, 30. August 2016 – Die niederländische Entwicklungsbank FMO hat einen Teil ihres Nachrangdarlehen-Portfolios im Wert von USD 67,4 Millionen an drei vom Schweizer Asset Manager responsAbility Investments AG verwaltete Investmentvehikel verkauft. Das Teilportfolio umfasst Transaktionen mit neun Finanzinstituten, die in 14 Entwicklungs- und Schwellenländern tätig sind und vorwiegend kleine und mittelgrosse Unternehmen bedienen.

Die im Juli 2016 unterzeichnete Beteiligungsvereinbarung gewährt den drei Investmentvehikeln Cashflow-Rechte an neun bestehenden Nachrangdarlehen der FMO. Während die FMO offizieller Darlehensgeber der Institutionen bleibt und die Verantwortung für das Portfoliomanagement behält, übernehmen die drei von responsAbility verwalteten Fonds die zugrundeliegenden Risiken eines Anteils von 35% bis 60% an den von der FMO an diese Institutionen vergebenen Darlehen.

Angesichts der Regulierungsänderungen durch Basel III, durch die es für Banken teurer wird, Nachrangdarlehen in ihren Büchern zu halten, wollte die FMO einen Präzedenzfall für eine bedeutende Sekundärmarkttransaktion schaffen.

Ruhi Cosgun, Manager Financial Institutions FMO, betonte: «Diese Transaktion unterstreicht die Fähigkeit der FMO, sich gute Transaktionen zu sichern, welche die Bank dann über einen Secondary Sale an andere Institutionen syndizieren kann. Ausserdem leistet sie einen bedeutenden Beitrag zur Realisierung unseres Ziels, den Weg für kommerzielle Investitionen in unseren Schwerpunktmärkten zu bereiten.»

Den von responsAbility verwalteten Fonds bietet diese wegweisende Transaktion die Möglichkeit, auf einen Schlag eine bedeutende Investition in attraktive Anlagewerte zu tätigen, darunter einige Finanzinstitute, in denen der Asset Manager trotz seines bereits bedeutenden Engagements in diesem Sektor bislang noch nicht investiert ist. Zugleich erhöht responsAbility dadurch das Fondsengagement in Nachrangdarlehen.

«Dieser Abschluss verdeutlicht die zunehmende Fähigkeit privater Asset Manager wie responsAbility, grosse Transaktionen einzugehen. Dieser Sekundärverkauf belegt den wachsenden Reifegrad von Development Investments im Finanzsektor», sagt Martin Heimes, Head Financial Institutions Debt Financing.

responsAbility verwaltet derzeit insgesamt zwölf Investmentvehikel im Bereich von Development Investments, von denen viele den Schwerpunkt auf Finanzinstitute in Entwicklungs- und Schwellenländern legen. Durch die Bereitstellung von Fremd- und Eigenkapitalfinanzierungen an Banken und Mikrofinanzorganisationen unterstützen die Investmentvehikel den Aufbau eines funktionierenden, diversifizierten Finanzsektors in den betreffenden Märkten. Letzterer wiederum ist eine wesentliche Voraussetzung für Entwicklungsfortschritte.

Kontakte

FMO The Dutch Development Bank
Paul Hartogsveld 
Senior Communications Officer (PR) 
T: +31 70 314 9928
M: +31 6 11589127 
E: p.hartogsveld [at] fmo.nl

responsAbility Investments AG 
Ulli Janett
Media Relations
T: +41 44 250 67 15
E: ulli.janett [at] responsAbility.com ( )

Über responsAbility Investments AG
responsAbility Investments AG ist ein weltweit führender Vermögensverwalter im Bereich von Development Investments und bietet privaten wie institutionellen Investoren professionell verwaltete Anlagelösungen. Das Unternehmen stellt vorwiegend nicht börsennotierten Firmen in Schwellen- und Entwicklungsländern Fremd- und Eigenkapitalfinanzierung zur Verfügung. Durch ihre inklusiven Geschäftsmodelle tragen die Unternehmen zur Entwicklung in ihren Märkten bei.

responsAbility verwaltet ein Vermögen von USD 3,2 Milliarden, das in rund 550 Unternehmen in 96 Ländern investiert ist. Das 2003 gegründete Unternehmen mit Sitz in Zürich verfügt über lokale Büros in Bangkok, Genf, Hongkong, Lima, Luxemburg, Mumbai, Nairobi, Oslo und Paris. Zu den Aktionären zählen neben namhaften Vertretern des Schweizer Finanzplatzes die Mitarbeitenden des Unternehmens. responsAbility untersteht der Aufsicht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA.

Über FMO  
Die FMO ist die Entwicklungsbank der Niederlande. Als einer der führenden Impact-Investoren unterstützt die FMO das nachhaltige Wachstum des privaten Sektors in Entwicklungs- und Schwellenländern durch Investitionen in ambitionierte Projekte und Unternehmer. Die FMO vertritt die Überzeugung, dass ein starker privater Sektor die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung fördert, und setzt sich seit 45 Jahren erfolgreich dafür ein, Menschen zu helfen, ihr Potenzial zu entfalten und ihre Lebensqualität zu verbessern. Die FMO ist auf drei Sektoren mit hoher Entwicklungswirkung spezialisiert: Finanzinstitute, Energie und Agribusiness, Lebensmittel & Wasser. Mit einem in mehr als 85 Ländern investierten Gesamtportfolio von EUR 9,3 Milliarden gehört die FMO zu den grösseren bilateralen Entwicklungsbanken im weltweiten Privatsektor. Weitere Informationen finden Sie unter www.fmo.nl.

Rechtliche Hinweise

Dieses Werbematerial wurde von der responsAbility Investments AG und ihren Partnern mit grösster Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Die responsAbility Investments AG gibt jedoch keine Gewähr hinsichtlich dessen Inhalt und Vollständigkeit und lehnt jede Haftung für Verluste ab, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben. Die in diesem Werbematerial geäusserten Meinungen sind diejenigen der responsAbility Investments AG zum Zeitpunkt der Redaktion und können sich jederzeit und ohne Mitteilung ändern. Ist nichts anderes vermerkt, sind alle Zahlen ungeprüft. Das Werbematerial dient ausschliesslich Informationszwecken. Es stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Dienstleistungen dar und entbindet den Empfänger nicht von seiner eigenen Beurteilung. Es richtet sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten. Weder das vorliegende Werbematerial noch Kopien davon dürfen in die Vereinigten Staaten versandt oder dahin mitgenommen werden oder in den Vereinigten Staaten oder an eine US-Person abgegeben werden. Mit jeder Anlage sind Risiken, insbesondere diejenigen von Wert- und Ertragsschwankungen verbunden. Bei Fremdwährungen besteht zusätzlich das Risiko, dass die Fremdwährung gegenüber der Referenzwährung des Anlegers an Wert verliert. Zu beachten ist, dass historische Renditeangaben und Finanzmarktszenarien keine Garantie für zukünftige Ergebnisse sind.