Mit vereinten Kräften die Lebensbedingungen in Entwicklungsländern verbessern und die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 Post-Covid-19 wirksamer fördern

Sida spannt mit responsAbility und Danske Bank zusammen, um mit Sozialanleihe USD 177.5 Mio. von Privatinvestoren zu mobilisieren

Juni 20218 min read
Die schwedische International Development Agency, das nachhaltige Schweizer Investmenthaus responsAbility und Danske Bank schliessen sich zusammen, um zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der UN Agenda 2030 beizutragen. Unter Führung von responsAbility lancieren sie eine Sozialanleihe (Social Bond) über US Dollar 177.5 Mio. Die Anleihe bündelt Kredite an kapitalknappe innovative Unternehmen, die in den Sektoren finanzielle Teilhabe, Gesundheitsversorgung und WASH (Wasser, Sanitärversorgung, Hygiene) tätig sind und eine messbare positive soziale Wirkung entfalten. Die Initiative spricht die Dringlichkeit zu handeln an, die Covid-19 hervorgerufen hat.

Zürich, 14. Juni 2021 — Überzeugt, dass gezielte private Investitionen substanziell zu den Entwicklungszielen der UN Agenda 2030 beitragen können, haben sich der Schweizer Impact Asset Manager responsAbility Investments, die schwedische International Development Agency SIDA und Danske Bank zusammengetan, um eine neuartige Sozialanleihe zu lancieren. Über den Social Bond fliessen kapitalknappen Unternehmen aus Entwicklungsländern USD 177.5 Mio. zu. Die Geschäftsmodelle der Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Produkte und Dienstleistungen eine messbare positive soziale Wirkung erzielen. Die Lancierung baut auf den Zuspruch, auf den Social Bonds an den Kapitalmärkten zuletzt gestossen sind sowie auf die Expertise von responsAbility, wirkungsorientierte Investmentprodukte mit grösserem Volumen zu konzipieren, Kredite an Unternehmen in Entwicklungsländern zu vergeben und die Kreditrisiken zu managen.

Was ist eine Sozialanleihe?

Sozialanleihen (Social Bonds) sind Anleihen, deren Emissionserlös Projekten, zugutekommt, die soziale Probleme angehen oder auf eine positive soziale Wirkung abzielen. Global im Vordergrund stehen die Finanzierung bezahlbarer Wohnungen und die Bekämpfung von Arbeitslosigkeit (sozioökonomische Ungleichgewichte). sowie – in weit geringerem Umfang - Investments ins Gesundheits - und ins Bildungswesen. Gemäss Ratingagentur Standard & Poor’s hat sich das Emissionsvolumen 2020 gegenüber dem Vorjahr auf USD 140 Mrd. verachtfacht.

Diese Initiative antwortet auf die Dringlichkeit zu handeln, um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen zu erreichen. Bereits vor Corona waren Ausmass und Tempo verfehlt worden. Fortschritte bei den SDGs können nicht ohne beherzte Mobilisierung privaten Kapitals gelingen. Doch dies ist oft eine Herausforderung, da viele Investoren risikoscheu sind. Durch die Mobilisierung privaten Kapitals trägt diese Anleihe dazu bei, jene Probleme wirksam anzugehen, die dringender Aufmerksamkeit bedürfen. Darüber hinaus wirft diese Anleihe Licht darauf, wie renditeorientiertes Privatkapital genutzt werden kann, um gesellschaftliche Wirkung zu erzielen.

Diese Sozialanleihe mobilisiert Kapital für folgende Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen:

Der neuartige Ansatz des Social Bonds nutzt die Stärken der drei Partner: Die schwedische Regierung reduziert über SIDA mit einer Teilgarantie für das Portfolio die Risiken für die Investoren, Danske Bank nutzt ihre Marktposition für die Platzierung der Schuldverschreibungen, das heisst, sie sorgt für die Mittelbeschaffung durch den Verkauf der Schuldverschreibungen an Investoren. Impact-Pionier responsAbility wiederum ist für die Auswahl der Kreditnehmer und Verhandlung der Kreditkonditionen, die Auszahlung der Mittel und das Risikomanagement der Ausstände über die Laufzeit der Anleihe zuständig. Diese Struktur ist eine Art Katalysator für den privaten Sektor, um zu investieren, dabei attraktive Renditen zu erzielen und gleichzeitig positive gesellschaftliche Wirkung zu erzielen.

Für diese Sozialanleihe heisst dies konkret: Je 1 US Dollar an staatlicher Garantie hat 4 US Dollar Kapital von Privatinvestoren mobilisiert.

Die verzinsliche Anleihe richtet sich an institutionelle Investoren. Sie befähigt Investoren wie Pensionskassen, den fiduziarischen Verpflichtungen gegenüber ihren Begünstigten nachzukommen, da die Schuldverschreibungen eine marktkonforme Rendite abwerfen. Gleichzeitig leistet die Sozialanleihe einen konkreten und messbaren Beitrag zur Bewältigung oder Milderung dringendster Probleme in den Entwicklungsländern. Bisher fokussierten Social Bonds auf ein einziges Ziel wie Armutsbekämpfung, Wirtschaftswachstum, Geschlechtergleichstellung oder die Bekämpfung des Klimawandels. Diese Anleihe hingegen adressiert eine Reihe von SDGs gleichzeitig: Neben Investitionen, die auf das Gesundheitswesen abzielen, zielt sie auf solche in finanzielle Teilhabe, eine klimafreundliche Landwirtschaft, den Zugang zu sauberer und erschwinglicher Energie, zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ab.

Aus Sicht der Investoren: “Die Investitionen von Alecta und anderer grosser Investoren in Sozialanleihen haben in den letzten Jahren zugenommen. Solange wir gute Konzepte mit überzeugenden Partnern wie responsAbility finden, investieren wir in Produkte, die stabile Renditen bieten und Lösungen für drängende gesellschaftliche Herausforderungen ermöglichen. Das Problem ist aus unserer Sicht der Mangel an geeigneten Produkten, in die man investieren kann, und nicht ein Mangel an Kapital oder Bereitschaft,” sagte Julian Jonsson, Portfoliomanager bei Alecta.

"Soziale Investitionen wie diese, insbesondere im Bereich Gesundheit, passen gut zu unserer Zielsetzung als Organisation.  Wir freuen uns, bei diesen wichtigen Themen wieder mit responsAbility zusammenzuarbeiten und die Wirkung dieser Finanzierung weiter zu verfolgen", sagt Linus Thand, Portfoliomanager bei Afa Försakring.

Auf grosser Erfahrung aufbauend: “Stellen Sie sich responsAbility als Ingenieur vor, der die Brücke zwischen globalen Investoren und wirkungsorientierten Unternehmen in Schwellenländern konzipiert und baut”, sagt Martin Heimes, Co-Head of Financial Inclusion Debt. “Wir sind Pioniere und bauen seit fast zwei Jahrzehnten vor Ort Netzwerke auf. Das Resultat sind überzeugende Sourcing-Kapazitäten für Investitionsmöglichkeiten, die gesellschaftliche Wirkung erzielen und finanzielle Renditen bieten.”

Über die Mobilisierung privaten Kapitals: Kalle Hellman, stellvertretender Leiter der Abteilung für Garantien und katalytische Entwicklungsfinanzierung bei Sida, fügte hinzu: “Verbraucher und Investoren leisten einen Beitrag zur Agenda 2030, indem sie nachhaltigere Produktion, Transparenz und Berichterstattung zu Nachhaltigkeitsthemen in der Unternehmensführung oder durch direkte Investitionen in Green Bonds oder Nachhaltigkeitsanleihen fordern. Daher hat die schwedische Regierung Sida damit beauftragt, privates Kapital für Internationale Entwicklungsprojekte zu mobilisieren. Durch die Garantie für responsAbility reduziert Sida das Risiko für Investoren, was wiederum die Unsicherheit für sie verringert, in neue Märkte und Bereiche zu investieren.”

Innovation als Treiber: “In den letzten Jahren hat sich der Appetit der Investoren, in Projekte mit einem breiteren sozialen Fokus zu investieren, rasant entwickelt. Die neue Anleihestruktur, ein Novum in ihrer Art, spiegelt dies wider", sagte Patrik Hökfelt bei Danske Bank. “Wir freuen uns, unsere Expertise einzusetzen, um - in enger Zusammenarbeit mit SIDA und responsAbility - eine Anleihestruktur zu schaffen, die einen sozialen Zweck mit finanzieller Rendite verbindet. Die neue Sozialanleihe zielt auf Bereiche wie finanzielle Inklusion, Zugang zu sauberer und erschwinglicher Energie, sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen in Entwicklungsländern ab und adressiert damit einige der grössten Herausforderungen der heutigen Zeit, die im Einklang mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen stehen. ”

Über wirkungsorientiertes Anlegen (Impact Investing): Impact-Investitionen, zu denen Sozialanleihen gehören, sind Anlagen, die zusätzlich zur finanziellen Rendite eine messbare positive Wirkung auf Umwelt und Gesellschaft anpeilen. Mit dem Fokus auf Wirkung geht Impact-Investing viel weiter als nachhaltige Anlagen, die Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG) allgemein in die Geschäfts- oder Investitionsentscheidungen mit einbeziehen (Sustainable Finance). Um die 17 Nachhaltigkeitsziele der UNO (SDG) bis 2030 zu erreichen, nehmen Impact-Investments nach Einschätzung des Bundes eine Schlüsselrolle ein. Die Schweiz ist im Impact-Investing führend: Ein Drittel aller globalen Impact-Investitionen wird hier verwaltet.

responsAbility ist ein führender Impact Asset Manager, der Investmentprodukte konzipiert, die die Welt nachhaltiger machen. Seit unserer Gründung im Jahr 2003 investieren wir in Wachstumsmärkte, lenken Kapital dorthin, wo es knapp ist, und peilen sowohl messbare positive Wirkung wie attraktive finanzielle Renditen an. responsAbility verwaltet ein Vermögen in Höhe von USD 3.5 Mrd., das in über 300 ESG-geprüfte stark wirkungsorientierte Unternehmen in 76 Ländern investiert ist. Der neu lancierte Social Bond folgt auf eine 2019 erfolgreich abgeschlossene Verbriefung von Mikrofinanzkrediten in Höhe von USD 175 Millionen. Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2003 haben von responsAbility gemanagte Fonds über USD 11 Mrd. an Kredit- und Eigenkapitalfinanzierungen für Unternehmen bereitgestellt, die in den Bereichen Klimafinanzierung, finanzielle Inklusion und nachhaltige Nahrungsmittel tätig sind und mit ihren Geschäftsmodellen einen direkten Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) leisten. 

responsAbility hat seinen Hauptsitz in Zürich, Schweiz, sowie Niederlassungen in Bangkok, Lima, Mumbai, Nairobi, Oslo, Paris und Tiflis. Zu den Aktionären des Unternehmens gehören neben diversen renommierten Schweizer und internationalen Finanzinstituten auch die eigenen Mitarbeiter. responsAbility ist von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA bewilligt.

Über SIDA: Die schwedische Agentur für internationale Entwicklungszusammenarbeit | Sida Sida ist Schwedens Regierungsagentur für Entwicklungszusammenarbeit. Durch die Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft, multilateralen Organisationen, staatlichen Einrichtungen und dem Privatsektor setzen wir uns für eine nachhaltige Entwicklung ein und tragen dazu bei, dass Menschen, die in Armut und Unterdrückung leben, ihre Lebensbedingungen verbessern können.

Über Sida’s Garantieinstrument

Das Garantieinstrument von Sida ermöglicht die Mobilisierung von zusätzlichem Kapital für die Entwicklung und fördert innovative Wege des Engagements des Privatsektors für die globale Armutsbekämpfung.

Über Danske Bank: danskebank.com

Danske Bank ist eine nordische Bank mit starken lokalen Wurzeln und Brücken in den Rest der Welt. Seit 150 Jahren unterstützen wir Menschen und Unternehmen in Skandinavien bei der Verwirklichung ihrer Ambitionen. Wir helfen ihnen, finanziell sicherer zu werden und ihr Leben und ihre Geschäfte auf einem soliden finanziellen Fundament aufzubauen, unabhängig davon, ob sie  einfachere oder sehr komplexe Finanzierungs- und Transaktionsbedürfnisse haben.

Über Alecta

Alecta ist eine schwedische Vorsorgeeinrichtung. Seit 1917 ist es unsere Aufgabe, unseren Firmen- und Privatkunden die bestmögliche betriebliche Altersversorgung zu bieten. Wir konzentrieren uns auf hohe Renditen, hervorragenden Kundenservice und niedrige Kosten. Wir verwalten rund 900 Milliarden SEK für unsere Eigentümer - 2,6 Millionen Privatkunden und 35 000 Firmenkunden.

Afa Försäkring ist eine Versicherungsgesellschaft im Besitz der schwedischen Arbeitsmarktparteien, die Pläne für Arbeitsunfälle, krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit und Tod anbietet. Mehr als 4,8 Millionen Arbeitnehmer in der schwedischen Privatwirtschaft, in Kommunen und Landkreisen sind durch mindestens einen unserer Pläne abgesichert. Afa Försäkring ist auch ein wichtiger Sponsor von Forschung und Entwicklung im Bereich Arbeitsumgebung und Gesundheit. Unser verwaltetes Gesamtvermögen beträgt 230 Mrd. SEK.

Contact

responsAbility, Marco Zanchi marco.zanchi@responsability.com +41 44 403 06 18

Alecta, Hannes Hultcrantz Hannes.hultcrantz@alecta.se +46 733 10 06 01

Afa Försäkring, Caroline Rylander Caroline.Rylander@afaforsakring.se +46 8-696 42 63

Danske Bank, Carl Stenson Carl.stenson@danskebank.se +46 (0)767-216395

Sida, Mattias Bengtsson Byström mattias.bengtsson.bystrom@sida.se +46 8-698 52 52

Disclaimer

Dieses Informationsmaterial wurde von der responsAbility Investments AG und ihren Partnern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Die responsAbility Investments AG gibt jedoch keine Gewähr hinsichtlich dessen Inhalt und Vollständigkeit und lehnt jede Haftung für Verluste ab, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben. Die in diesem Informationsmaterial geäusserten Meinungen sind diejenigen der responsAbility Investments AG zum Zeitpunkt der Redaktion und können sich jederzeit und ohne Mitteilung ändern. Ist nichts anderes vermerkt, sind alle Zahlen ungeprüft. Das Material dient ausschliesslich Informationszwecken. Es stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Dienstleistungen dar und entbindet den Empfänger nicht von seiner eigenen Beurteilung. Es richtet sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten.

Copyright © 2021 responsAbility Investments AG. Alle Rechte vorbehalten.

responsAbility Logo
CNC logo
IA logo